[Open Call]

Wir suchen Autor*innen, die sich näher mit dem Thema Klimawandel auf neue Art und Weise beschäftigen wollen, und dies in E-Book-Form veröffentlicht sehen wollen.

Bis 31.3.2020 suchen wir:

OPEN CALL zum Jahr des offenen Verlages (mikrotext) zum Thema KLIMAWANDEL

Zum Jahr des offenen Verlages (mikrotext) ruft mischen zu folgendem OPEN CALL auf: Der Klimawandel und seine Auswirkungen sind vorwiegend in der Öffentlichkeit der politischen Debatte präsent. Das Ausmaß, die Möglichkeiten zur Bekämpfung des Klimawandels sowie dessen Existenz werden sowohl analog als auch digital diskutiert. Dabei stehen internationale Protestbewegungen und Lösungsansätze auf der einen, Klimawandelleugner*innen auf der anderen Seite.

Wir suchen neue literarische Erzählformen, die sich diesem Thema widmen – dabei sollen nicht dystopische Elemente im Vordergrund stehen, sondern erzählerisch Möglichkeiten ausgelotet werden.

Beispiele:
Welche Alternativen gäbe es, um den Klimawandel zu stoppen bzw. zu verlangsamen?
Debatte über Wohlstand und Wachstum von Industrienationen,
Ressourcen-Fiktion und neue Entwürfe unserer Welt von heute aus gesehen.

Habt ihr noch Fragen zum Thema oder der Umsetzung? Oder wollt etwas einreichen? Schreibt an open.call@mischen.at (Ansprechperson: Katharina Peham, @katkaesk)

Was wird gesucht?
30 bis 80 Seiten Manuskript (unformatiert, 1 Manuskriptseite hat 1.800
Zeichen) zum obig genannten Thema in Form eines Essays oder
literarischen Erzählung samt Titel

Wann ist die Deadline?
Per Mail bis 31. März 2020, mit dem Dokument im Word-Format samt kleiner Biografie

Was wird geboten?
E-Book bei mikrotext (Verlagsvertrag) inkl. Lektorat mit
Erscheinungsdatum zweites Halbjahr 2020.

Wer steht dahinter?
mikrotext ist ein Verlag für Texte mit Haltung und neue Narrative mit Sitz in Berlin. Der Schwerpunkt des Verlags liegt auf aktuellen literarischen Texten, die die Gegenwart dokumentieren und Perspektiven auf die Zukunft werfen. Sie sind inspiriert von Diskussionen in sozialen Medien und dem Blick auf internationale Debatten.

mischen ist ein Verein mit Sitz in Graz, der dreimal jährlich ein Literaturheft für Gegenwartsliteratur herausgibt. Der Name der Zeitschrift steht leitmotivisch für das Konzept des Literaturprojektes. Die Texte werden von der Redaktion in ein Mischungsverhältnis gesetzt, es gibt
vorab keine Themenvorgaben oder formalen Tendenzen.

Den Open Call gibt es hier zum Downloaden: [Open Call]